Die Energiepreise steigen kontinuierlich!

Durch die steigenden Energiekosten in den letzten Jahren erhöhen sich die Nebenkosten eines Hauses oder einer Wohnung stetig.
Um die Energie effizienter zu nutzen und Kosten zu senken, sollten Sie sich informieren, welche individuellen Einsparpotentiale in Ihrem Haus / Ihrer Wohnung stecken. 
Ein Haus ist ein komplexes System, bei dem Technik und Bauwerk gemeinsam betrachtet werden müssen, um Möglichkeiten der Energie- und Kostenersparnis zu analysieren. Wählen Sie deshalb eine kompetente und unabhängige Energieberatung! Der Kostenaufwand amortisiert sich durch die Energieeinsparung schnell. Bei der Auswahl der bestmöglichen Maßnahmen speziell für Ihr Haus stehe ich Ihnen als Energieberater gerne zur Seite und helfe Schäden am Bauwerk zu vermeiden. Gerne berate ich Sie auch bei der Auswahl und Beantragung von möglichen Zuschüssen wie KfW Krediten und Förderungen.

Unsere Dienstleistungen

load more hold SHIFT key to load all load all

Neuerungen bei der KfW Förderung ab 1. August 2015

Neue Konditionen

In der Pressemitteilung vom 03.07.2015 teilt die KfW mit, ihr Programm „Energieeffizient Sanieren“ weiter verbessern zu wollen. Ab dem 01.08.2015 werden die Zuschüsse für KfW-Effizienzhäuser um fünf Prozent erhöht. Der Förderhöchstbetrag steigt auf 100.000 Euro und ein Tilgungszuschuss von 7,5 Prozent für Einzelmaßnahmen im Rahmen des Kreditprogramms wird eingeführt. Auch werden nun jüngere Gebäude förderfähig, deren Bauantrag bzw. Bauanzeige vor dem 01.02.2002 gestellt wurde.

Änderungen im Programm 151/152 

Maximale Kreditsumme bei Sanierung zum Effizienzhaus steigt von 75.000 auf 100.000 Euro. Bei Einzelmaßnahmen bleibt die Kreditsumme bei maximal 50.000 Euro, hier ändert sich nichts. 

Änderungen im Programm 430

Die höhere Förderung kommt nur den Sanierungen auf die Niveaus der KfW-Effizienzhäuser zugute. Beim KfW Zuschuss 430 hat sich bei den Einzelmaßnahmen nichts getan.